Online-Ressourcen zur RAF
Druckversion

Tagungsberichte:

Das Phänomen RAF. Von Zeitzeugen und Deutungshoheiten
http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=606
Tagung des Hamburger Instituts für Sozialforschung und der Evangelischen Akademie Arnoldshain, 16.09.2004-19.09.2004, Arnoldshain.
Tagungsbericht von Annette Vowinckel (Berlin) in: H-Soz-u-Kult, 29.10.2004

Terrorismus und Innere Sicherheit in der Bundesrepublik der 1970er Jahre
http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=584
Tagung des Zentrums für interdisziplinäre Forschung / Center for Interdisciplinary Research (Bielefeld), 07.10.2004-09.10.2004, Bielefeld. Tagungsbericht von Hanno Balz (Bremen) in: H-Soz-u-Kult, 24.10.2004
 

Themenportale, Dossiers etc.:

Themenschwerpunkt zur Geschichte der RAF auf der Website der Bundeszentrale für politische Bildung
http://www.bpb.de/raf
Der Themenschwerpunkt enthält umfangreiche, sehr fundierte Beiträge zu Aspekten aus der gesamten RAF-Geschichte, von renommierten Autoren wie Wolfgang Kraushaar, Peter Borowsky und Gerd Langguth. Zudem wird der Inhalt von historischem Bildmaterial begleitet.

Wissenschaftliche Beiträge und Materialien auf extremismus.com
http://www.extremismus.com/forschung/x4/x4.html
Die Website von Jörg P. Lang bietet Primärquellen zu nahezu sämtlichen RAF-Anschlägen und wissenschaftlich fundierte Beiträge von Tobias Wunschik.

This is Baader-Meinhof. Germany in the Post-War Decade of Terror 1968–1977
http://www.baader-meinhof.com/
Die Website von Richard Huffman bietet u.a. eine Chronologie der Jahre 1968–1977 sowie biographische Daten und einen Index.

Zeit der Außerparlamentarischen Opposition (APO) und Endphase
http://www.glasnost.de/hist/apo/
Auf der Website des Glasnost Archivs finden sich Quellen und Texte zur Geschichte der Außerparlamentarischen Opposition (APO), angereichert mit Bildmaterial.

Geschichtsklippe RAF
http://www.dw-world.de/dw/article/0,1564,1472291,00.html
Die Website der Deutschen Welle bietet einen einführenden Text zur RAF-Ausstellung sowie einige Links zum Thema, u.a. ein Video zur Ausstellungseröffnung.

Linksterrorismus 1974–1989 (LeMO DHM)
http://www.dhm.de/lemo/html/DasGeteilteDeutschland/NeueHerausforderungen/Linksterrorismus/
Das LeMO-Projekt (Lebendiges virtuelles Museum Online) des Deutschen Historischen Museums bietet zum Thema kurze einführende Texte sowie die Kurzbiografien von Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Ulrike Meinhof.

Rote Armee Fraktion – Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Armee_Fraktion
Bei dieser Website handelt es sich um den Eintrag in der freien Enzyklopädie Wikipedia zum Thema RAF.

Der „Deutsche Herbst“ und die Medien bei Vorwärts-Online
http://www.vorwaerts.ch/vorwaerts/1997/41hintergrund.html
Der Autor Martin Höxtermann thematisiert in diesem Artikel die Medienberichterstattung im Zusammenhang mit dem „Deutschen Herbst“. Der Beitrag ist 1997 erschienen, anlässlich des 20. Jahrestages des „Deutschen Herbstes“.

Dossier der Frankfurter Rundschau
http://www.fr-online.de/der_deutsche_herbst/
Das Dossier der Frankfurter Rundschau versammelt mehr als 150 Archivberichte – vom ersten Umschlagen der Studentenproteste in gezielte Gewalt bis zum "Ehemaligentreffen" der RAF in Zürich – und bildet ein Kapitel deutscher Geschichte ab.

Dossier der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
http://www.faz.net/
Dossier der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zum Thema RAF-Ausstellung.

Dossier der tageszeitung (taz)
http://www.taz.de/index.php?id=dossier-raf
Mehrere Artikel der Tageszeitung (taz) aus den Monaten April bis Juni 1998 dokumentieren die offizielle Auflösung der Roten Armee Fraktion (RAF) und Reaktionen darauf. Des Weiteren sind aktuelle taz-Beiträge zur RAF seit September 2007 nachzulesen.

Dossier der Welt
http://www.welt.de/dossiers/raf/
Dieses Dossier setzt sich insbesondere mit dem „Deutschen Herbst“ auseinander.

Dossier der ZEIT
http://www.zeit.de/themen/deutschland/raf/index
In diesem Multimedia-Dossier sind unter anderem auch Beiträge aus dem Zeit.Geschichte-Magazin „Die Jahre des Terrors“ vom 6. September 2007 einzusehen.

Dossier des Tagesspiegels
http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/raf/
Neben mehreren Artikeln, die im Zusammenhang des 30. Jahrestages des Deutschen Herbstes im Jahre 2007 veröffentlicht wurden, beinhaltet das Dossier auch eine Chronologie zur Geschichte der RAF.

Dossier von spiegel-online
http://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/0,1518,k-7083,00.html
Dieses Portal bietet eine umfangreiche Übersicht zu Einzelaspekten der RAF-Geschichte. Neben umfangreichem Bildmaterial lassen sich auch Filmsequenzen aus „Spiegel-TV“ aufrufen.

Dossier von focus-online
http://www.focus.de/politik/deutschland/raf
Focus-online bietet ein umfangreiches Dossier zum Themenschwerpunkt des „Deutschen Herbstes“. Es sind in diesem Zusammenhang unter anderem ein „Tagebuch“ und eine Bildergalerie abrufbar.

Dossier von stern.de
http://www.stern.de/politik/historie/501091.html?nv=sb
Der Themenschwerpunkt von stern.de zur RAF-Geschichte, insbesondere zum „Deutschen Herbst“, bietet neben einer Vielzahl von Artikeln umfangreiche Bildergalerien zum Abruf an.

Dossier des artnet Magazins
http://www.artnet.de/Magazine/dossier/dossier_05_rafausstellung.asp
Im Dossier des artnet Magazins diskutieren die Autor(innen) Butz Peters, Sven Beckstette, Petra Henninger, Thomas W. Eller und Uwe Fleckner die RAF-Ausstellung von 2005 aus verschiedenen Blickwinkeln.

Dossier der ARD
http://www.tagesschau.de/inland/raf2.html
Die ARD bietet auf der Webseite verschiedene Beiträge, Verweise etc. zum Thema RAF und „30 Jahre nach dem ‚Deutschen Herbst’“ an.

Dossier des ZDF
http://www.zdf.de/ZDFheute/inhalt/4/0,3672,5259172,00.html
Auf dem Portal bietet das ZDF verschiedene teils audiovisuelle bzw. interaktive Materialien und Beiträge rund um das Thema „30 Jahre ‚Deutscher Herbst’“.

Dossier des WDR
http://www.wdr.de/themen/politik/personen/h_m_schleyer/raf_geschichte.jhtml?rubrikenstyle=kultur
Die Website des WDR bietet unter dem Thema „30 Jahre Terror – Die Geschichte der RAF“ mehrere Artikel von Frank Menke mit Links zu weiterführenden Informationen, Fotos etc.

http://www.wdr.de/radio/wdr2/schwerpunktthemen/395640.phtml
Darüber hinaus findet sich unter og. weiterem Link ein Portal des Radiosenders WDR2  ebenfalls mit verschiedenen Beiträgen, die größtenteils auch als Audio-Dokumente abgespielt werden können.

Dossier des SWR
http://www.swr.de/nachrichten/deutscher-herbst/-/id=2070672/vj6pq7/index.htm
Der SWR veröffentlichte anlässlich des 30. Jahrestages des „Deutschen Herbstes“ einen umfangreichen Themenschwerpunkt. Neben Beiträgen zu verschiedenen Einzelaspekten der RAF-Geschichte sind auf der Website die Tonbanddokumente aus dem „Stammheim-Prozess“ verfügbar; diese wurden Ende Juli 2007 zufällig entdeckt.

Dossier von crimelibrary.com
http://www.crimelibrary.com/terrorists_spies/terrorists/meinhof/10.html
Diese englischsprachige Website gibt einen Überblick über die Anfangszeit der RAF bis Mitte der 1970er-Jahre.

Rote Armee Fraktion - Texte und Materialien zur Geschichte der RAF
http://www.nadir.org/nadir/archiv/PolitischeStroemungen/Stadtguerilla+RAF/RAF/raf-texte+materialien.PDF
Es handelt sich um die Online-Ausgabe der Materialsammlung: ID-Verlag (Hg.), Rote Armee Fraktion. Texte und Materialien zur Geschichte der RAF, Berlin 1997. Vorbemerkungen ergänzen die Quellentexte; eine Chronologie und Auswahlbibliographie runden das Thema ab.

Bundesrepublik Deutschland (BRD) – Rote Armee Fraktion (RAF)
http://www.nadir.org/nadir/archiv/PolitischeStroemungen/Stadtguerilla+RAF/RAF/brd+raf/
Dabei handelt es sich um eine Sammlung ausgewählter Dokumente der Roten Armee Fraktion sowie der Staatsorgane und des gesellschaftlichen „Überbaus“, herausgegeben vom GNN-Verlag. Die Dokumente sind chronologisch geordnet und durch die knappe Aufzeichnung von in der Auseinandersetzung wichtigen Ereignissen verbunden. Im Unterschied zur Druckfassung ist die Chronologie hier ein separates Dokument mit Verweisen auf die einzelnen Texte.

Homepage von Gerd Koenen
http://www.gerd-koenen.de/
Die Website des Historikers Gerd Koenen, dem Autor der Bücher "Vesper, Ensslin, Baader" und "Das rote Jahrzehnt" mit Informationen zu seinen Bücher sowie Artikeln und Kommentaren zum Thema.

Homepage von Butz Peters
http://www.raf-geschichte-der-rote-armee-fraktion.de/
Auf seiner Website informiert Peters über sein Buch „Tödlicher Irrtum. Die Geschichte der RAF“. Neben einer Chronologie zur Geschichte der RAF lassen sich auch Rezensionen zu Peters’ Buch einsehen.
 

Ausstellungen:

Zur Vorstellung des Terrors: Die RAF-Ausstellung
http://www.museum-joanneum.steiermark.at/cms/beitrag/10168958/5226327/
Die Berliner Ausstellung wurde vom 26. Juni bis 28. August 2005 in der Neuen Galerie in Graz gezeigt.

GERHARD RICHTER „18. Oktober 1977“ – Ausstellung und Begleitprogramm
http://www.skd-dresden.de/de/ausstellungen/aktuell/Gerhard_Richter___18_Oktober_1977.html
Ausstellung 19. März 2005 bis 2. Januar 2006 in der Galerie Neue Meister / Albertinum in Dresden – Programm September bis Dezember 2005.
 

Chronologien zur Geschichte der RAF und zu verwandten Themenbereichen:
 

Chronologie zur Bewegung 2. Juni vom ID-Verlag
http://bewegung.in/mate_chronologie.html
Diese umfangreiche Chronologie bietet einen Überblick zur Entstehungs- und Wirkungszeit der Stadtguerillagruppe Bewegung 2. Juni (Ende der 1960er-Jahre bis 1980). Allerdings sollte beachtet werden, dass einige Textpassagen einseitige politische Meinungen beinhalten.

Linke Chronologie zur Geschichte der RAF
http://members.vol.at/million/RAF_2.htm
Die Chronik behandelt die gesamte Wirkungszeit der RAF Ende der 1960er-Jahre bis zu ihrer Auflösung im Jahre 1998. Allerdings enthält das Dokument starke linkspolitische Tendenzen.

Chronologie zur Geschichte der RAF des „Geschichts- und Kulturvereins Köngen e.V.“
http://geschichtsverein-koengen.de/Terrorismus.htm#
Die Chronik bietet einen kurzen, fundierten Überblick über die RAF-Geschichte von Ende der 1960er-Jahre bis zu ihrer Auflösung im Jahre 1998.

Zeittafel zur Geschichte der RAF auf Eins-Live
http://www.einslive.de/magazin/specials/2007/raf/zeittafel.jsp
Der Autor Jens Becker gibt in seiner Zeittafel einen kurzen, übersichtlichen Blick auf die prägnantesten Ereignisse der RAF-Geschichte.

Chronologie zur Geschichte des internationalen Terrorismus
http://www.emergency-management.net/terror_chrono.htm
Die Chronik gibt einen verhältnismäßig umfangreichen Überblick über internationale, terroristische Aktivitäten im Zeitraum 1972 bis 2002.

Chronologie der Roten Hilfe zum „Ausbau des Repressionsstaat in den 70er-Jahren“
http://www.infopartisan.net/archive/kpd_verbot/kpd13.html
Die Chronik behandelt gesetzliche Änderungen und staatliche Maßnahmen gegen das Phänomen des Terrorismus in den 1970er-Jahren. Das Dokument enthält linkspolitische Tendenzen.

Chronologie des Olympia-Attentats 1972
http://www.olympia72.de/050972c.htm
Die Chronik bietet einen fundierten Überblick zu den terroristischen Aktivitäten während des Olympia-Attentats in München im Jahre 1972 sowie deren historischen Konsequenzen.